3. Wohltorfer Polit-Café (ein Kurzbericht)

Trotz starker Konkurrenz in der unmittelbaren Nachbarschaft (Wohltorfer Ostermarkt), Osterferien und des guten Wetters, kamen 28 Personen am Sonntag, den 07.04.2018 um 14:00 Uhr ins Thies’sche Haus, um sich über einige Gedanken der SPD zur Belebung des Dorflebens zu informieren.

Nach der Begrüßung durch Günter Nickel (stellv. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Wohltorf) ging es auch schon ins Thema.

Foto vom Vortrag SeelhoffIn seinem Initialvortrag stellte Ingwer Seelhoff zunächst die ews group GmbH (Lübeck), ein von der Landesregierung seit vielen Jahren beauftragtes Beratungsbüro für die Entwicklung kleiner Gemeinden vor. Anschließend zeigte er viele Beispiele aus den nahezu 40 Orten, in denen das Konzept MarktTreff (https://markttreff-sh.de/) erfolgreich umgesetzt wurde.

In der anschließenden lebhaften Diskussion schälten sich schon einige mögliche Schwerpunkte eines Wohltorfer MarktTreffs heraus. Es wurde die Hoffnung geäußert, dass ein fehlendes Angebot für regionale Bio-Produkte und insbesondere soziale Begegnungsmöglichkeiten durch einen MarktTreff verbessert werden kann.

Die eigentlich nur für wenige Minuten geplante Umbaupause war dann doch etwas länger und wurde von den Besuchern für lebhafte Gespräche zum Thema bei Kaffee und Keksen genutzt.
Foto vom Vortrag Günter NickelAnschließend stellte Günter Nickel in einer Kombination aus Präsentation und Diskussion mit den Besuchern einige Gedanken der SPD-Wohltorf zu konkreten Umsetzungsmöglichkeiten des MarktTreff-Konzeptes in Wohltorf vor.
Die SPD-Wohltorf wird die Gedanken zur Belebung des Dorflebens weiter verfolgen und hierzu in den politischen Gremien das Gespräch mit den Vertretern der anderen Fraktionen suchen.